guten TAG Innsbruck

interdisziplinäre Plattform für urbane Entwicklung

ein interdisziplinäres Stadtentwicklungsprojekt von Stefan Brabetz, Gerald Haselwanter und Gunnar Ploner
Die Projekte wurden am 10.05.2014 bei den BEING URBAN WEEKS - Wir sind Stadt präsentiert.

Brachenwanderung bei den ARCHITEKTURTAGEN 2014 am 17.05.2014
Start: 14:00 in der Bäckerei - Dreiheiligen

gefördert durch die Stadt Innsbruck im Rahmen der Stadtpotenziale 2013 und der Kulturförderung des Landes Tirol

STADTFLUCHT
Kathi Kreitmair, Florian Zebisch

Diese Intervention fand auf der Hungerburg, nördlich der Talstation der Nordkettenbahn statt.
Die Stelle stellt eine Art Verkehrsfläche dar, da sich hier Wanderrouten und Mountainbikestrecken gleichermaßen treffen. Um Kollisionen zu vermeiden, wurde ein Zaun errichtet, der die Wege von einander trennt. Dieser vorhandene Zaun wurde mit rot-weißem Absperrband eingewickelt,  und dadurch eine Grenze inszeniert. Um auf die Mountainbikestrecke oder den Wanderweg zu gelangen muss diese überwunden werden.
Durch diese Hervorhebung des Zaunes als Grenze sollen die Leute (sowohl Einheimische als auch Touristen) auf diese Schnittstelle zwischen der Stadt und der Natur aufmerksam gemacht werden.

guten TAG Innsbruck